Blindfenster

Die Blind- oder Blendfenster bezeichnen keine Fenster im klassischen Sinne. Sie besitzen keine Wandöffnung, sondern bestehen lediglich aus einer Wandnische und werden manchmal aus ästhetischen Gründen gesetzt. Wenn zum Beispiel an einer Stelle aus baulichen Gründen das Setzen eines echten Fensters nicht möglich ist, kann man mit einem Blindfenster dafür sorgen, dass die äußere Fassade einheitlich bleibt. Jedoch gab es historisch auch andere Gründe für die Verwendung von Blindfenstern. Beispielsweise existierte in England von 1695 bis 1851 eine Fenstersteuer. Diese führte dazu, dass viele Hausbesitzer immer häufiger ihre Fenster zumauerten und so zu Blindfenstern machten, was besonders in den großen Mietskasernen groteske Ausmaße annahm.

Kostenlose Lieferung

Ab einer Bestellung von 10 Fenstern deutschlandweit!

Jetzt Angebot für Kunststofffenster anfordern


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
5/5 Sterne (1 Stimme)
Blindfenster 5 5 1 1