Bienen im Fensterrahmen

Warum fliegen Bienen in den Fensterrahmen?

Wenn Sie regelmäßig Bienen im Fensterrahmen antreffen, wird es sich dabei mit großer Wahrscheinlichkeit um Wildbienen handeln. Anders als die bekannte Honigbiene leben Wildbienen meist einzeln ohne Hofstaat, Königin und tausenden Arbeitern. Aber auch Honigbienen sind nicht komplett auszuschließen.

Die Wildbienen unterteilt man in verschiedene Bienen-Arten. Meist bauen Wildbienen Ihr Nest in die Erde. Die sogenannte rote Mauerbiene (Osmia bicomis) oder die gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta) bauen Ihr Nest – wie der Name bereits verrät - vorrangig in Mauerwerke und Holz.

Zunächst bemerkt man beim täglichen Lüften vereinzelt Bienen am Fensterrahmen. Schnell kann sich dies aber auch zu einem Nestbau ausweiten. Oft sind es windgeschützte Ecken in der Gebäudehülle, an dem das Nest gebaut wird. Diese dienen als Nistplätze für den Nachwuchs. Auch wenn Wildbienen nicht in einem Staat wie Honigbienen zusammenleben, siedeln sie sich gerne mit anderen Artgenossen gemeinsam in einem Nest an.

Ursachen für Bienen im Fensterrahmen

Beschädigung am Fensterrahmen

Für den Nestbau nutzen die Wildbienen meist bereits vorhandene Löcher und Öffnungen. Ursache sind schlechte Verarbeitungen des Mauerwerks. Auch beschädigte Fensterrahmen oder Rollladenkästen können der Grund dafür sein.

Abwasser-Öffnungen am Rahmen

Allerdings besitzen viele Fenster-Modelle auch Öffnungen am Fensterrahmen, damit dort Kondenswasser ablaufen kann. Sollten Sie noch wenige Bienen dort entdecken, lohnt es sich diese hin und wieder durchzuspülen. Die Entdeckung von Bienen im Fensterrahmen ist also nicht zwangsläufig ein Beweis für ein defektes Fenster.

Lüftungs-Öffnungen am Rahmen

Auch Lüftungslöscher am Fensterrahmen sind potenzielle Siedlungs-Orte der Bienen. Die Löcher sorgen für den Druckausgleich am Fensterrahmen zwischen Außen- und Innenluft. Wenn Sie früh genug vereinzelt Bienen im Rahmen entdecken, sollten Sie die Bienen rauslassen und schnell die Löcher im Fensterrahmen mit einem Klebeband zukleben, bevor der Nestbau dort stadtfindet.

Insektenschutz statt Klebeband

Das Zukleben der Löscher mit Klebeband sollte nur eine kurzfristige Lösung sein. Damit Ihr Fenster funktionsfähig bleibt, müssen die Öffnungen offenbleiben. Deshalb lohnt sich langfristig die Investition in ein Insektenschutz. Ein Insektenschutz auf Kunststoff kann von Bienen nicht durchgenagt werden und schützt Sie zudem noch vor anderen Insekten.

Das Material des Fensterrahmens

Die Wildbienen können nur Holz durchnagen. Allerdings ist dies nur bei sehr schlechtem und weichem Holz möglich. Wenn Sie am Fenster eine Beschädigung des Rahmens durch die Bienen feststellen, dann sollten Sie über einen Fenster-Austausch mit neuen Fenstern nachdenken. Moderne Kunststoff-, Aluminium- oder Holz-Fenster können von den Bienen nicht durchgenagt werden.

Bienen am Fensterrahmen umsiedeln und entfernen

Bienen entfernen oder umsiedeln?

Zunächst einmal sind Bienen friedlich und von Grund auf nicht gefährlich. Deshalb sollten Sie sich vorab überlegen, ob Sie die Bienen vollständig aus Ihrem Garten entfernt haben möchten oder eine Umsiedlung in einen anderen Teil des Gartens in Frage kommt. Bienen stechen nur dann, wenn Sie nicht fliehen können oder Ihr Nest gefährdet ist. Deshalb sollten Sie folgende Regel mit Bienen im Garten beachten:

  • Bienen nicht angreifen oder das Nest bedrohen
  • Nicht barfuß im Garten laufen, da sich Bienen auch oft auf der Wiese aufhalten
  • Süße Speisen & Getränke nicht offenstehen lassen

Hohe Bußgelder für die Tötung von Bienen

Bienen sorgen für ein ausgeglichenes Verhältnis in der Natur, weshalb Sie in Deutschland auch unter Naturschutz stehen. Die Tötung von Bienen wird mit hohen Bußgeldern bestraft.

Verwenden Sie keine Chemikalien

Durch das Räuchern oder den Einsatz von Chemikalien in unmittelbarer Nähe des Bienen Nests provozieren Sie diese zum Stechen.

Bienen richtig entfernen - so geht`s!

Mauerbienen sind friedlich und können umgesiedelt werden. Da sie sehr auf Ihr Nest fixiert sind gelingt die Umsiedlung allerdings nur wenn das Nest vollständig und intakt entfernt wird. Auch das Überleben des Nachwuchses in den Zellen kann nur durch einen Fachmann gesichert werden. Für die Umsiedlung von Wildbienen sollten Sie einen anderen Standort im Garten, nicht weit weg vom Haus anbieten, sodass die Bienen Ihr Nest auch wiederfinden können. So siedeln Sie Bienen erfolgreich um:

1. Örtlichen Imkerverein anrufen

Rufen Sie den Imkerverein in Ihrer Gemeinde oder in Ihrer Stadt an. Diese verfügen über ein Register mit Bienenspezialisten. Viele Imker führen das Umsiedeln der Bienen kostenlos durch, da sich der Erhalt der Insekten sehr positiv auf die Umwelt auswirken. Einige Imker verlangen aber auch eine Gebühr. Wenn es sich beim Bienen-Stamm um Honig-Bienen handelt, nimmt der Imker diese gerne in seinen Bestand auf. Die Kosten für die Entfernung von Wespen oder die für einen Kammerjäger können deutlich höher ausfallen.

2. Reinigung des Standorts

Nachdem das Bienen-Nest erfolgreich umgesiedelt wurde, sollten Sie die Reinigung der Fenster vornehmen. Das verhindert, dass sich die Bienen erneut einnisten, da Sie sich vom Geruch angezogen fühlen. Anschließend sollten Sie ebenfalls den Fensterrahmen genau untersuchen und feststellen warum es zur Bienen-Ansiedlung kam. Ist Ihr Rollladenkasten oder Ihr Fensterrahmen defekt, sollten Sie diesen austauschen und zusätzlich einen Insektenschutz anbringen.

Tipps zur Kunststofffenster Reinigung und Pflege

Mit der richtigen Reinigung und Pflege haben Sie sehr lange Freude an Ihren Fenstern, Ihre Fenster bleiben langfristig schön und Ihnen lange erhalten.

Hausmittel um Bienen von Innenräumen fernzuhalten

Auch mit einigen Hausmitteln können Sie Bienen von Ihren Innenräumen fernhalten. Diese sollten Sie allerdings nur für Ihre Innenräume verwenden und niemals in unmittelbarer Nähe der Bienen oder des Bienen Nests.

  • Lavendelöl
    Verwenden Sie etwas Lavendelöl in Ihren Innenräumen. Geben Sie einen Schuss vom Öl in eine Duftlampe. Der Duft verbreitet sich schnell und kann Bienen fernhalten.
  • Basilikumöl
    Auch Basilikumpflanzen mögen Bienen nicht. Sie können entweder eine Pflanze aufstellen oder Basilkum in Öl-Form in eine Duftlampe geben.
  • Weihrauch
    Auch Weihrauch kann beim Fernhalten von Bienen aus Ihren Innenräumen helfen. Mit Weihrauch-Räucherstäbchen entfernen sich die Bienen meist schnell. Verwenden Sie die Räucherstäbchen allerdings nicht in unmittelbarer Nähe der Bienen.

Kostenlose Lieferung

Ab einer Bestellung von 10 Fenstern deutschlandweit!

Jetzt Angebot für Fenster anfordern

Das könnte Sie auch interessieren:

Gardinen-Farbe verblasst | Fenster gegen Balkontür austauschen