Haustürverriegelung

Türverriegelung von GU mit 5 Punkten
Verriegelung mit Schwenkhaken & Riegel

Sperren Sie ungebetene Gäste einfach aus – mit einer zuverlässigen Verriegelung für Ihre Haustür! Aufgrund der erschreckend hohen Einbruchraten in Wohnhäusern zählt die Verriegelung der Haustür oder Wohnungstür zu den wichtigsten Handgriffen, die wir tagtäglich durchführen. Sie ist zentraler Bestandteil der Einbruchsicherung der Haustür.

Zum Sichern der Haustüren werden immer häufiger Mehrfachverriegelungen eingesetzt. Diese verläuft im Inneren der Tür fast über die gesamte Höhe des Flügels und sichert diesen an verschiedenen Punkten mit Sperrelementen.

Gängig sind Haustüren mit einer 3-fach oder 5-fach Verriegelung. Entdecken Sie in unserem Online-Konfigurator verschiedenen Haustürverriegelungen und setzen Sie auf mehr Sicherheit für Ihre Haustür!

Haustüren mit Verriegelungen

Einfach und bequem Ihre Haustür mit individueller Verriegelung zum günstigen Preis online konfigurieren und bei fensterblick.de bestellen!

Haustür-Verriegelungen: Ratgeber, Wissenswertes und Tipps

Haustür-Verriegelung mit Schlossfallen
Inhaltsverzeichnis - Diese Themen erwarten Sie

1. Welche Arten von Verriegelungen gibt es?

Einfachverriegelungen vs. Mehrfachverriegelung: Was ist besser?

Eingangstür mit 5-fach Verriegelung Schema
Eingangstür mit 5-fach Verriegelung

In erster Linie werden Verriegelungen nach Einfach- und nach Mehrfach-Verriegelungen unterschieden. Eine Einfachverriegelung beschreibt ein Verriegelungs-System, welches nur an einer Stelle verriegelt. In der Regel befindet sich die Verriegelung direkt neben dem Haustür-Schloss.

Eine Mehrfachverriegelung dagegen verriegelt die Haustür an mehreren Stellen. Satt einer Haustürverriegelung direkt nur am Schloss, wird entlang der Flügelrahmens mehrmals verriegelt. Es fahren also an mehreren Stellen Verriegelungen heraus und rasten im dafür vorgesehenen Schließblech ein.

Was ist besser? Eine Mehrfach-Verriegelung ist selbstverständlich sicherer als eine Einfach-Verriegelung. Einbrecher können eine Haustür viel schneller aufbrechen, wenn diese nur an einer Stelle verriegelt ist. Eine Mehrfachverriegelung dagegen ist sehr sicher, da man hierfür nicht nur besseres Werkzeug bräuchte, sondern auch eine höhere Anzahl an Tätern.

3-fach Verriegelungen

Eine Dreifachverriegelung ist bei einer guten Haustür ein Muss! Entlang des Türflügels wird die Haustür an drei Stellen verriegelt und stellt einen hohen Schutz für die Haustür dar. Für einen noch besseren Schutz empfiehlt sich die 5-fach Verriegelung.

5-fach Verriegelungen

Hier bei fensterblick.de können Sie im Online-Konfigurator Ihre Wunsch-Haustür mit einer 5-fach Verriegelung ausstatten. Die Haustür wird entlang des Flügels an fünf Stellen verriegelt und bietet einen optimalen Einbruchsschutz!

Haustüren mit Verriegelungen

Einfach und bequem Ihre Haustür mit individueller Verriegelung zum günstigen Preis online konfigurieren und bei fensterblick.de bestellen!

Wie funktioniert eine Haustür mit Mehrfachverriegelung?

3-fache Haken-Bolzen-Verriegelung schematische Darstellung
Schematische Darstellung: 3-fachen Haken-Bolzen-Verriegelung

Wie bei einem herkömmlichen Einsteckschloss ist die Anzahl der Touren oder Umdrehungen des Schlüssels entscheidend, um die Riegel und Sperrelemente in ihre Endposition bewegen zu können.

Die Bolzen oder Riegel dringen dabei tief in die Schließteile ein und erhöhen dadurch den Anpressdruck der Tür, während eine Haustürverriegelung mit Haken insbesondere dem Aushebeln des Flügels entgegenwirkt.

Besonders praktisch sind Haustüren mit einer automatischen Mehrfachverriegelung. Hierbei wird die Tür nach dem Zuziehen nicht nur wie eine normale Wohnungstür verschlossen, sondern durch die Automatik der Haustür auch verriegelt. Das bedeutet ein hohes Maß an Sicherheit, ohne dass Sie daran denken müssen.

Im Allgemeinen gilt: Je mehr Sperrelemente, desto besser. Für die Kaufentscheidung sind aber auch der Preis und das benötigte Maß an Sicherheit entscheidend. Eine beliebte Variante mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis ist die Haustür mit 3-fach Verriegelung.

2. Welche Verriegelungs-Elemente gibt es?

Eine Haustür-Verriegelung besteht meist aus verschiedenen Verriegelungs-Elementen. Während der herkömmliche Riegel und die Schloss-Falle einen Standard darstellen und bei jeder sicheren Haustür enthalten sind, wird der Bolzen- und Schwenk-Riegel immer dann eingesetzt, um einen erhöhten Schutz zu gewährleisten. Erfahren Sie hier mehr zu den verschiedenen Verriegelungs-Elementen:

Der Haustür-Riegel

Der herkömmliche Riegel ist Standard in jeder sicheren Haustür und fährt erst heraus, wenn man die Haustür mit dem Schlüssel verriegelt. Haustür-Riegel können bereits einen guten Schutz gewährleisten, wenn diese an mehreren Stellen entlang des Flügels eingesetzt werden.

Die Schloss-Falle

Die sogenannten Schloss-Fallen ähneln den Riegeln optisch sehr. Diese haben jedoch eine abgeflachte Form und ähneln optisch einer Zunge. Die Fallen schließen immer zu, selbst wenn Sie die Tür nur zuziehen. Die Fallen verhindern so, dass die Haustür von außen geöffnet werden kann.

Die Bolzen-Verriegelung

Eine Bolzenverriegelung besteht aus runden und eher klotzigen Riegeln. Meist werden sogar gleich mehrere Bolzen an einem Stück verwendet, um ein Aufhebeln der Tür zu verhindern. Sie eignen sich auch ideal gegen eine gewaltsame Einwirkung auf die Haustür.

Die Haken-Verriegelung

Die Schenkhakenverriegelung (oft auch als Haken-Verriegelung bezeichnet) besteht aus einer halbrunden Haken-Form. Beim Verriegeln der Tür schwenkt diese in den dafür vorgesehenen Schließblech hinein. Der Schwenkhaken verhindert die Aushebelung der Haustür.

Verzichten Sie auf Rollzapfen & Pilzzapfen

Haustür-Verriegelungen mit sogenannten Rollzapfen und Pilzzapfen: Diese Riegel-Elemente werden in der Regel bei Fenster und Balkontüren eingesetzt. Bei Haustüren empfehlen wir Verriegelungssysteme mit Haken, Bolzen oder Riegel.

3. Was ist der Unterschied zwischen Fach- und Punkt-Verriegelungen?

Bei den vielen Anbietern, Händlern und Herstellern auf dem Markt kommt es oftmals zu Verwechslungen der beiden Begrifflichkeiten. Fragen Sie deshalb nochmals gezielt Ihren Anbieter, um welche der beiden Verriegelungen es sich wirklich handelt.

Fach-Verriegelung

Eine Fachverriegelung beschreibt die Anzahl der Stellen entlang des Flügelrahmens, an denen Verriegelungen vorhanden sind. Eine 5-fach Verriegelung ist beispielsweise an fünf Stellen entlang des Haustür-Flügels verriegelt. Schließt man die Tür ab, dann fahren also an fünf Stellen Verriegelungen in die dafür vorgesehenen Schließbleche heraus.

Punkt-Verriegelung

Eine Punktverriegelung dagegen beschreibt die Anzahl der Schließ-Elemente an einer Haustür. Wenn Sie beispielsweis von schwindelig hohen 17-Fachverriegelung lesen, dann ist meist eine Punktverriegelung damit gemeint. Es sind also 17 Schließ-Elemente (Bolzen, Haken, Riegel, Fallen) an der Haustür vorhanden.

Haustüren mit Verriegelungen

Einfach und bequem Ihre Haustür mit individueller Verriegelung zum günstigen Preis online konfigurieren und bei fensterblick.de bestellen!

4. Welche Widerstandsklassen gibt es für Haustür-Verriegelungen?

Haustür mit automatischer Verriegelung und einem Drücker aus Silber
Verriegelung mit Riegel und Schloss-Falle

Spezifische Widerstandsklassen für die Verriegelungen von Haustüren gibt es so nicht. Es gibt jedoch eine Klassifizierung der Widerstandsklassen für Bauteile im Allgemeinen. Die Widerstandsklassen werden im Englischen auch als Resistance Classes bezeichnet (Abkürzung RC).

Eine sichere Haustür sollte der Sicherheitsklasse RC2 oder besser entsprechen. Wer optimalen Schutz möchte kann auch höhere Sicherheitsklassen wählen. Beachten Sie jedoch, dass Sie im besten Falle auch Ihre Fenster und Nebeneingänge mit den gleichen Standards ausstatten sollten, damit Ihr Haus allumfänglich gleichermaßen geschützt ist.

Eine sichere Haustür setzt sich zudem nicht nur aus guten Verriegelungen zusammen, sondern auch aus einem qualitativen Haustür-Schloss und sicheren Haustür-Bändern.

Widerstandsklassen für Haustüren

Widerstandsklasse DIN EN 1627 Tätertyp Vorgehensweise & Werkzeug Widerstandsdauer
RC1 Gelegenheitstäter, wenig Erfahrung Körperliche Gewalt wie Treten, schlagen, Schieben und Ziehen <1 min
RC2 Gelegenheitstäter, wenig Erfahrung Einfaches Werkzeug wie Schraubenzieher, Zange & Keil 3 min
RC3 Gewohnt vorgehender Täter Zweiter Schraubenzieher und Hebelwerkzeug wie Kuhfuß 5 min
RC4 Erfahrener Täter Zusätzlich Stemmeisen, Hammer, Schlagaxt, Akkuschrauber 10 min
RC5 Sehr erfahrener Täter Zusätzlich Elektrowerkzeug wie Bohrmaschine, Stichsäge 15 min
RC6 Sehr erfahrener Täter Größere Elektrowerkzeuge wie Winkelschleifer 20 min

5. Welche weiteren Ausstattungen gibt es bezüglich den Haustür-Verriegelungen?

Smart Home mit intelligenter Steuerung

Neben den verschiedenen Verriegelungs-Arten und -Elementen können Sie Ihre Haustür mit weiteren Zusätzen aussatten. Moderne Zutrittskontrollen wie die Öffnung per Fingerprint, Zahlen-PIN, Bluetooth oder Smartphone sind derzeit besonders modern und beliebt.

Aber auch verschiedenen Antriebsarten, wie der Elektroöffner, Motorschloss-Antriebe und Tagesverriegelungen sind moderne Erweiterungen, die Ihren Wohnkomfort ungemein erhöhen.

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte stattet das ganze Haus mit einem Smart-Home-System aus. So können Sie ganz einfach über Ihr Smartphone oder Tablett die Fenster, Rollläden und die Haustür per Knopfdruck steuern.

Kostenlose Lieferung

Ab einer Bestellung von 10 Fenstern und Haustüren deutschlandweit!

Jetzt Angebot für Haustüren anfordern