TRAV Verglasung

TRAV Glas ist ein anderer Begriff für Sicherheitsglas anhand der Technischen Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV), welche vom Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin herausgegeben wurden. Die Regeln bestimmen die Mindeststandards, die eine Sicherheitsverglasung erfüllen muss, um als statisch beanspruchtes Bauelement zugelassen zu werden. Zudem muss die Verglasungen linienförmig im Sinne der TRLV (Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen) gelagert sein.

Die Einteilung nach TRAV wurde inzwischen durch die DIN 18008-4 ersetzt. Die Ordnung der absturzsichernden Verglasung gemäß TRAV erfolgte in die 3 Klassen A, B und C. Die Klassen geben Auskunft darüber, ob die Verglasung allein eine absturzsichernde Wirkung hat, in Verbindung mit einem Handlauf oder eben keine tragende Rolle übernimmt. Die Stoßsicherheit von TRAV Glas wird beispielsweise im Pendelschlagversuch oder anhand von Spannungstabellen nachgewiesen.

Absturzsichernde Verglasungen für bodentiefe Fenster

Alufenster Fassade mit Bodentiefen Fenstern

Bodentiefe Fenster erwecken den Eindruck, mit nur einem Schritt direkt in der Natur zu sein.

Doch genau deswegen ist es umso wichtiger, dass Sie sich und andere vor dem Abstürzen schützen. Das geschieht am besten über eine absturzsichernde Verglasung.

Diese gibt es in diversen Ausführungen, aber eines ist Ihnen gemein: Nicht nur die Hausbewohner sollen geschützt werden, sondern auch vorbeigehende Passanten.

Das bedeutet, dass die Innenseite des Fensters nur aus ESG sein darf, wenn die äußere Seite aus VSG besteht, sodass keine herabfallenden Bruchstücke oder Splitter im Schadensfall außen liegende Verkehrsflächen gefährden. Dafür muss die Folie des VSG eine Mindestdicke von 0,76 mm aufweisen.

Fenster mit VSG und ESG nach Maß

Einfach Fenster mit absturzsichernden Verglasungen
online konfigurieren und bestellen.

Klassen der Absturzsichernden Verglasung gemäß TRAV

Klasse A: Die absturzsichernde Funktion wird ausschließlich über die Verglasung gewährleistet, beispielsweise bei raumhohen Verglasungen ohne schützenden Riegel oder Holm. Im Falle einer Einzelverglasung soll VSG Glas verwendet werden.

Klasse B: Eine eingespannte Einfachverglasung stellt gemeinsam mit einem Handlauf, der die einzelnen Brüstungselemente verbindet, die absturzsichernde Funktion sicher. Fällt ein Brüstungselement aus, so muss der Handlauf in der Lage sein, die Holmlasten auf die Nachbarscheiben zu übertragen.

Klasse C: Die Verglasung der Kategorie C gilt als nicht tragende Ausfachung, das bedeutet, dass der freie Bereich innerhalb der Brüstung mit dem Glas lediglich „ausgefüllt“ wird. Zudem ist ein unabhängiger Handlauf vorhanden (C1).

Drutex LKW Lieferung

Kostenlose Lieferung

Ab einer Bestellung von 10 Fenstern deutschlandweit!

Jetzt Angebot für Fenster anfordern


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
4,7/5 Sterne (12 Stimmen)
TRAV Verglasung 4.7 5 1 12